Filmbeiträge Verband für Industriekultur und Technikgeschichte Schweiz – VINTES

Corona-bedingt konnte die letztjährige VINTES-Veranstaltung nicht durchgeführt werden. Filmbeiträge aus Göschenen, Bern, Olten und Lenzburg führen aber in die geplante Thematik der Vermittlung von Industriekultur ein.

Was gehört zu einer zeitgemässen und attraktiven Vermittlung von Industriekultur? Wie können die Spuren der Industrielandschaften, die überall in der Schweiz sichtbar sind, stärker ins Bewusstsein gerückt werden? Die Vermittlungsprofis Kilian T. Elsasser, Fabio Rudolf und Luisa Bertolaccini erzählen, wie sie bei Besucherinnen und Besuchern Emotionen wecken und diese für verschiedene Zeugen der Industriekultur begeistern. Der Verband für Industriekultur und Technikgeschichte Schweiz VINTES, Museum Aargau und die Historische Gesellschaft Aargau produzierten diese Film-Trilogie anstelle der abgesagten Jahrestagung 2020 «Industriekultur neu erzählt. Beispiele aus der internationalen Vermittlungspraxis».

Film 1 – Industriekultur neu erzählen: Emotionen wecken

Die Schweiz ist reich an Zeugen der Industriekultur. Mila Trombitas, Co-Geschäftsführerin der nationalen Informationsstelle zum Kulturerbe NIKE, erzählt von ihrer Faszination für das industrielle Kulturerbe.

Die industrielle Vergangenheit hat die Schweiz geprägt. Das Thema Industriekultur ist allerdings erst wenig im Bewusstsein von Gesellschaft und Politik verankert. Die beiden Vorstandsmitglieder von VINTES Regula Wyss und Angela Dettling sind den Herausforderungen und Zukunfts-Perspektiven der Vermittlung von Industriekultur auf der Spur.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.